Museumsbahn Schönheide e.V.

Sonderverkehr in der zweiten Juniwoche

Fast schon eine Traditon - Schülerverkehr zum Wandertag
Die Schüler der 2. Klassenstufe der Grundschule Stützengrün waren am 07.06.2016 zu ihren Wandertag mit dem Ziel Schönheide unterwegs. Nach einer Pause mit Mittagessen am Schönheider Lokschuppen ging es mit dem Zug der Museumsbahn zurück zur Schule nach Neulehn.

Charterfahrt mit 50 Fahrgästen
Am Vormittag des 09. Juni 2018 nutzen 50 Fahrgästen die Museumsbahn für eine Ausfahrt mit dem Aussichtswagen und einem weiteren Personwagen. Auch für diese Fahrt kam die vereinseigene Diesellok 199 051 zum Einsatz.

Der gemeinützige Verein Museumsbahn Schönheide e.V. betreibt eine historische Eisenbahn im regelmäßigen öffentlichen Fahrbetrieb in gemeinnütziger Tätigkeit. Der touristische Sonderverkehr mit Dampf erfolgt an 12 oder mehr Wochenenden im Jahr. Nach Bedarf finden zusätzlich bestellte Fahrten mit Dampf und Diesel statt.
Seit seiner Gründung 1991 übernimmt der Verein Museumsbahn Schönheide e.V. alle Aufgaben wie Bau, Betrieb und Erhaltung der wieder neu entstanden sächsischen Schmalspurbahn zwischen Schönheide und Stützengrün. Dazu wurde, mehr als 15 Jahre nach dem kompletten Abriss der ursprünglichen Bahn, mit viel ehrenamtlichen Engagement bisher rund 4,5 km Strecke der ältesten und einst längsten Schmalspurbahn Sachsens wieder aufgebaut.
Für den ganzjährigen Zugbetrieb an über 24 öffentlichen Betriebstagen im Jahr stehen 2 betriebsfähige Dampflokomotiven (sächsische „IV K“) mit passendem historischen Wagenpark und eine Diesellok zur Verfügung. Bestellte Fahrten und Veranstaltungen sind auf Anfrage zu allen Zeiten im Jahr möglich. Bei schönem Wetter kann man die Ausfahrt durch die herrliche Mittelgebirgslandschaft an der Grenze von Westerzgebirge und Vogtland in einem Aussichtswagen mit Theke erleben.